noch mehr Info
Heute bis 19:00

Kunst Galerie

In unseren Räumen bieten wir nicht nur exzellentes HiFi, sondern auch eine wechselnde Auswahl hochwertige Kunst.

Daniel Krysta - Gemälde

Daniel Krysta - Gemälde

Daniel Krysta

geb. 1976 in Teschem, Polen

1999 - 2004 Studium an der Akademie der bildenden Künste Breslau
Diplom der Malereri bei Prof. S. Korttka
zahlreiche Einzelausstellungen im In- und Ausland

Die Malerei Krystas bewegt sich stets zwischen Abstraktion und Hyperrealismus.
Der Künstler erschafft seine eigene Stylistik aus intensiv erfahrener Natur und der Faszination für die archaische Ästethik menschengemachter Technik.

Seine oft in Serie gemalten Bilder sind charakterisiert durch erdige Reliefstrukturen in Licht-Schatten Manier, in neuem Kontext gepaart mit realistischen Elementen aus der Welt der Technik.
Dabei bedient er sich einer geradzu pedantisch perfektionierten Mischtechnik (Tempera, Acryl, Sand und andere Materialien auf Leinwand).
Getragen von der exzellenten Beherrschung verschiedener Maltechniken und einer erstaunlichen, subtil temperierten Farbkultur erschließen sich beim Betrachten von Krystas Werken faszinierende Sphären tiefen Ausdrucks.

Aleksander Detkos - Skulpturen

Aleksander Detkos - Skulpturen

Aleksander Detkos

geb.1939 Gorlice, Polen
Absolvent der Kenar Schulein Zakopane
1955 - 1960 Studium an der staatl. Hochschule der bildenden Künste Danzig
Diplom in Bildhauerei und Keramik bei Prof. Horno- Popklawski
Seit 1999 Mitglied Accademia Internaziona Greci Marin- Italien
zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In und Ausland

Wenn man die heutigen Werke von Detkos betrachtet, scheint es schwer vorstellbar, dass er einst mit 5 - 6 Meter hohen Formen aus unbearbeitetem Holz begann.

Detkos wählte Bronze, weil diese einen besonderen natürlichen Reiz besitzt, sich frei mit anderen Materialien kombinieren lässt, besonders mit dem von ihm so geliebten Stein und wegern des Spieles mit Licht und Schatten,den polierten Oberflächen und dem gezielten Bruch in der Struktur.

 

 

Józef Walczak - Gemälde

Józef Walczak

geb.1946 in Posen, Polen
1973 - 1977 Studium an der staatlichen Hochschule der bildenden Kunst in Posen
Diplom in Malerei bei Prof. S. Teisseyre
2003 Award of Excellence der "International Arts Exhibition" USA
Professur künstlerische Hochschule Posen

DIe Kunst Walczak zieht seine Inspiration aus den 60er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts. Einflüsse aus PopArt, den Erfahrungen des kalten Krieges und der Lebens hinter dem eisernen Vorhang sowie seine Reisen in den Himalaya, USA und die kanarischen Inseln prägen die Kunst Walczaks.2003 wurde er mit dem "Award of Excellence" der 46. Annual International Awards Exhibition an der Universität San Diego ausgezeichnet. Heute leitet er die Malereiwerkstatt an der Künstlerischen Universität Posen.

Rafal Boydys - Malerei

geb. 1967 in Bielitz Biala, Polen
1988 - 1993 Studium an der Akdemie der bildenden Künste in Kattowitz
Diplom Malerei, Grafik bei Prof. A.S.Kowalsk
zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
Seit 1994 Grafiker bei der Wochenzeitung "Beskiden Chronik"
lebt und arbeitet Bielitz- Biala

 

Boydys Werk setzt sich häufig mit vermeintlich trivialen Motiven auseinander. In Ihrer kräftigen Farbpalette und der sorglosen Motivwahl, schwingt stets Humor und Optimismus mit.

Andrzej Sramkiewicz - Malerei

geb. 1951 in Danzig, Polen
1969 - 1974 Studium an der staatlichen Hochschule der bildenden Künste Danzig
Diplom der Malerei bei Prof. W. Jackiewicz
Professur an der Akademie der Bildenden Künste in Danzig
Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland
Lebt und arbeitet in Danzig

Andrzej Sramkiewicz versteht die Malerei als eine universelle Sprache des menschlichen Bewusstseins. Die Arbeit an seinen abstrakten Gemälden bezeichnet er als ähnlich einer Droge, bei der dasder Maler die Geheimnisse der der Welt enthüllt und sich selbst darin erkennt.
Dieser Stream of Conciousness ist dabei immer aktuell und ernsthaft, die Malerei stets Reflektion, Emotion und die Intuitive Suche nach dem treffendsten Ausdruck.